Refraktive Chirurgie statt Brille – Wann ist Augen lasern sinnvoll?

3 Wochen Victor Derhartunian

Fast jeder, der eine Brille oder Kontaktlinsen wegen eines Sehfehlers tragen muss, hat schon einmal darüber nachgedacht, sich die Augen lasern zu lassen oder einen linsenchirurgischen Eingriff durchführen zu lassen. Doch die Entscheidung fällt nicht immer leicht:

  • Bin ich überhaupt für das Augenlasern geeignet?
  • Ist das Augenlasern bei mir sinnvoll?
  • Welche Sehfehler können korrigiert werden?
  • Wie sieht es mit den Augenlaser-Kosten aus?

In diesem Beitrag geben wir Ihnen eine kleine Entscheidungshilfe, wenn es um die entscheidende Frage geht: Ist Augenlasern das Richtige für mich?

Eine persönliche Entscheidung für oder gegen die Augenlaserbehandlung

Bei allen nachvollziehbaren Argumenten für oder gegen eine Augenlaserbehandlung ist und bleibt die Entscheidung eine ganz persönliche und individuelle. Dementsprechend kann es keine allgemeingültige Antwort geben, wenn es um die Sinnhaftigkeit des Augenlaserns geht.

Dementsprechend empfehlen wir Ihnen, sich möglichst umfassend mit dem Thema zu beschäftigen und den Rat eines Experten einzuholen.

Ist Augen lasern bei Ihnen möglich?

Das Augenlasern ist natürlich nur dann sinnvoll, wenn Ihre Augen so beschaffen sind, dass eine Sehfehlerkorrektur sicher und effektiv vorgenommen werden kann. Unabhängig von der Art des Sehfehlers gibt es einige Faktoren, die beachtet werden müssen:

  • Das richtige Alter: Augenlasern frühestens ab 18 und bei manchen Behandlungen gibt es ein Höchstalter, um eine Verschlechterung durch später eintretende Alterssichtigkeit zu vermeiden.
  • Stabile Sehschärfe: Mindestens 1 Jahr vor dem Eingriff sollte sich die Sehschärfe nicht mehr verändert haben. Sie muss stabil sein.
  • Allgemeine Augengesundheit: Es dürfen keine hinderlichen Augenerkrankungen vorliegen – z.B. Katarakt (Grauer Star), Hornhautverletzungen oder Glaukom.
  • Dicke der Hornhaut: Die Hornhaut muss eine Mindestdicke aufweisen und darf nicht übermäßig unregelmäßig geformt sein.
  • Persönliche Präferenz: Was sind Ihre Gewohnheiten und Hobbys? Worauf legen Sie Wert nach dem Eingriff?

Durch die Möglichkeiten der modernen Medizin ist eine Augenlaserbehandlung mittlerweile bei fast allen Ausprägungen von Fehlsichtigkeiten möglich und auch sinnvoll:

Kurzsichtigkeit (Myopie)

Kurzsichtigkeit ist eine Sehschwäche, bei der entfernte Objekte unscharf wahrgenommen werden, während nahe Objekte klar sichtbar sind. Grund dafür ist, dass die Hornhaut zu stark gekrümmt ist, sodass die Lichtstrahlen nicht zu einem scharfen Bild auf der Netzhaut gebündelt werden. Augenlasern bei Kurzsichtigkeit ist sinnvoll bis zum Dioptriengrenzwert:

Weitsichtigkeit (Hyperopie)

Bei der Weitsichtigkeit können nahe Objekte nur unscharf gesehen werden – bei schweren Fällen gilt dies jedoch auch für den Fernbereich. Dies liegt daran, dass die Augenachse zu kurz ist bzw. die Hornhaut zu flach gekrümmt ist. Die Dioptriengrenzwerte beim Augenlasern liegen bei:

  • Femto-LASIK: 4 Dioptrien
  • Trans-PRK: Nicht empfohlen

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

Ist die Hornhaut ungleichmäßig gekrümmt, dann kommt es zu einem uneinheitlichen Bild auf der Netzhaut, sodass Betroffene nur unscharf sehen können. Aber auch dieser Sehfehler kann sinnvoll durch das Augenlasern behandelt werden:

  • Femto-LASIK: 6 Dioptrien
  • Trans-PRK: 3 Dioptrien

Alterssichtigkeit (Presbyopie)

Wenn im Alter die Flexibilität der natürlichen Linse im Auge nachlässt, tritt die Alterssichtigkeit auf. Sie ist der Grund, warum immer mehr Menschen über 45 Jahre eine Brille tragen müssen. Die Korrektur der Alterssichtigkeit ist in jedem möglich und häufig auch sinnvoll – jedoch wird diese mit dem PresbyMAX Verfahren oder einem Linsentausch durchgeführt. Diese Leistungen finden Sie bei EyeLaser Wien / Linz.

Was sind die Vorteile des Augenlaserns gegenüber einer Brille oder Kontaktlinsen

  1. Verbesserte Lebensqualität und Komfort
  • Freiheit von Sehhilfen: Nach einer erfolgreichen Augenlaserbehandlung müssen Patienten nicht mehr täglich Brillen oder Kontaktlinsen tragen. Dies erhöht den Komfort und vereinfacht den Alltag erheblich.
  • Keine Brillenbeschwerden: Brillen können bei bestimmten Aktivitäten wie Sport, Schwimmen oder bei widrigen Wetterbedingungen (Regen, Nebel) störend sein. Augenlasern beseitigt diese Einschränkungen.
  • Keine Kontaktlinsenprobleme: Kontaktlinsen können Trockenheit, Reizungen oder Infektionen verursachen. Diese Probleme entfallen nach einer Augenlaserbehandlung.
  1. Langfristige Kostenersparnis
  • Wegfall von Ersatzkosten: Brillen und Kontaktlinsen müssen regelmäßig ersetzt werden, was über die Jahre erhebliche Kosten verursachen kann. Die Einmalkosten einer Augenlaserbehandlung können sich langfristig als kostengünstiger erweisen.
  • Keine Pflegeprodukte: Die regelmäßigen Kosten für Kontaktlinsenpflegemittel entfallen vollständig.
  1. Verbesserte Sehqualität
  • Stabile Sehkorrektur: Eine Augenlaserbehandlung bietet in vielen Fällen eine stabile und dauerhafte Korrektur der Sehschwäche, wodurch die Notwendigkeit regelmäßiger Sehkorrekturen entfällt.
  • Breites Sichtfeld: Da keine Brillengläser oder Kontaktlinsen das Sichtfeld einschränken, profitieren Patienten von einem uneingeschränkten, natürlichen Blickfeld.
  1. Ästhetische Vorteile
  • Natürliches Aussehen: Nach einer Augenlaserbehandlung benötigen Patienten keine Brille mehr, was für viele einen ästhetischen Vorteil darstellt.
  • Keine Abdrücke oder Druckstellen: Brillen können Druckstellen und Abdrücke auf der Nase oder hinter den Ohren verursachen. Diese Unannehmlichkeiten entfallen nach einer Laserbehandlung.
  1. Praktische Vorteile
  • Kein Beschlagen der Brille: Brillen können bei Temperaturwechseln oder beim Tragen von Masken beschlagen. Dieses Problem gibt es nach einer Laserbehandlung nicht mehr.
  • Unabhängigkeit beim Sport: Sportliche Aktivitäten, insbesondere solche, die intensiven körperlichen Einsatz erfordern, können ohne die Einschränkungen durch Brillen oder Kontaktlinsen ausgeübt werden.
  1. Zeitersparnis
  • Wegfall der täglichen Routine: Das tägliche Auf- und Absetzen, Reinigen und Pflegen von Kontaktlinsen oder das Reinigen und Anpassen von Brillen entfallen vollständig.
  • Schnelle Anpassung: Die meisten Patienten sehen bereits kurz nach dem Eingriff deutlich besser und benötigen keine lange Anpassungsphase.

Risiken und Nebenwirkungen des Augenlaserns berücksichtigen:

Bei der Frage der Sinnhaftigkeit von Augenlasern sollten auch die möglichen Risiken und Nebenwirkungen der refraktiven Chirurgie berücksichtigt werden. Insgesamt gelten die Augenlaser-Verfahren als ausgesprochen sicher. Treten Komplikationen auf, sind diese zumeist gut behandelbar und nur von kurzer Dauer.

  • Vorübergehend trockene Augen nach dem Eingriff
  • Erhöhte Lichtempfindlichkeit für einige Tage bis Wochen
  • Blendung und Halos bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Vorübergehende Sehschwankungen in der Anpassungszeit
  • Infektionen nach der Operation
  • Unter- oder Überkorrektur – durch Nachkorrektur behebbar
  • Flap-Komplikationen bei Femto-LASIK
  • Epithel-Ingrown bei Trans-PRK

Bei Ihrer Voruntersuchung werden Sie umfassend von Ihrem Chirurg über alle Komplikationen und Risiken transparent aufgeklärt.

Der Kostenfaktor in der Entscheidung für die refraktive Chirurgie

Zugegebenermaßen ist eine Augenlaserkorrektur nicht günstig. Sie kostet einmalig Geld und muss bezahlt werden. Diese Investition muss man sich leisten können – doch sie zahlt sich in den meisten Fällen langfristig wieder aus. Denn das Augenlasern ist ein einmaliger Eingriff, der für dauerhaft scharfe Sicht ohne Sehhilfen sorgt.

Sie müssen mithin nie wieder Geld für Optiker, Brillen und Gläser bzw. Kontaktlinsen ausgeben. Und wenn Sie diese Kosten für Sehhilfen auf die Ihnen verbleibenden Lebensjahre hochrechnen, dann amortisiert sich das Augenlasern schneller, als man glauben mag.

Damit es schnell geht und möglichst viele Menschen sich das Augenlasern leisten können, bieten wir für Sie:

  • Trans-PRK ab 950 Euro / Auge (ab 19 Euro pro Monat)
  • Femto-LASIK ab 1350 Euro / Auge (ab 19 Euro pro Monat)

Individuelle Beratung bei Smartlaser

Wenn Sie selbst vor der Frage stehen, ob Augenlasern sinnvoll bei Ihnen ist, dann laden wir Sie ganz herzlich zu einem Besuch bei Smartlaser ein. Hier können wir in einer unverbindlichen Voruntersuchung schauen, ob Sie geeignet sind und welches Verfahren zu Ihren Augen passt.

Danach haben Sie alles, was Sie brauchen, um die für Sie richtige Entscheidung zu treffen!

Termin vereinbaren

author image

Victor Derhartunian

Nachdem er sein Handwerk von den beiden Pionieren der Laserchirurgie gelernt hat, gehört Dr. Victor Derhartunian zu den führenden Augenlaser-Chirurgen. Er leitet die Praxis in Wien und kann seine Patienten in fünf Sprachen beraten.

Sparen Sie sich Augen lasern in Bratislava:
Vertrauen Sie den Smartlaser Experten in Wien

Kontakt zum Smartlaser Wien Team aufnehmen…

Termin vereinbaren